de Sprache
Mittwoch, 20.02.2019 / 19:43 Uhr

Veranstaltung: ZusammenLebenBewegen - Sei dabei!

Gelungene Auftaktveranstaltung "ZusammenLebenBewegen" in der Halle am Feldweg

Das Zusammenleben in Meßkirch zu betrachten und aktiv mitzugestalten.

Denn, das (Miteinander-)Leben entwickelt sich stetig weiter.


Was können wir als Bürgerinnen und Bürger tun, um diesen Prozess positiv zu gestalten?
 
Am Freitag, 25.01. und am Samstag, 26.01. haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Meßkirch und seinen Teilgemeinden in der Halle am Feldweg getroffen, um über das Zusammenleben in der Stadt zu sprechen. Eingeladen waren neben Bürgerinnen und Bürgern auch Vertreter aus den Ortschaften, von Unternehmen, Vereine, Kirchengemeinden, soziale Einrichtungen und Initiativen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Heike Ewert und Christian Ege, die im Auftrag der Führungsakademie Baden-Württemberg den Prozess begleiten.

Bei der Vorstellung der Teilnehmenden wurde deutlich, dass sich auch Menschen in einer kleinen Stadt nicht alle automatisch kennen oder selbstverständlich miteinander ins Gespräch kommen. In den Gesprächsrunden, deren Teilnehmende ständig wechselten, wurde überlegt und an Flipcharts festgehalten, was das Kennenlernen und die Vernetzung fördert. Besonders das „Miteinander“ an den beiden halben Tagen hat den Teilnehmenden gefallen. Gemeinsam in kleinen Gruppen Ideen oder konkrete Projekte zu entwickeln wurde nicht als Arbeit wahrgenommen, sondern hat Spaß gemacht. Durch den abwechslungsreichen Ablauf und die gezielte Moderation von Heike Ewert und Christian Ege kamen am Ende vier Themen an die Stellwände, die nun in der Projektarbeit weiterverfolgt werden.

Wichtig war den Teilnehmenden das Thema Begegnung: Wie und wo können wir verschiedene Begegnungsmöglichkeiten schaffen oder Begegnung fördern? Daneben wurde das Thema Mobilität intensiv diskutiert: Wie passen Angebot und Bedarf zusammen und welche Ideen haben wir für flexible, passende Angebote. Eine Projektgruppe die Patenschaften organisieren möchte wird sich in den nächsten Wochen treffen, um zu klären welche Form von Patenschaften benötigt werden und wie so ein Projekt funktionieren kann. Ein Projekt wurde bereits am Samstag so detailliert vorgestellt, dass es bereits in die Umsetzung gehen kann. Die Projektgruppe „Denkwerkstatt“ möchte einen Bürgerstammtisch aufbauen, der einen regelmäßigen Austausch fördert zu unterschiedlichen Themen, organisiert in Kooperation mit der Museumsgesellschaft e.V.
Der nächste Schritt ist ein gemeinsames Treffen der Projektgruppen, um die konkrete Umsetzung der Themen zu bearbeiten. Anschließend erfolgt die Veröffentlichung der einzelnen Projektgruppen damit sich interessierte Bürgerinnen und Bürger in den Projekten beteiligen können.

Der gesamte Prozess in den Projektgruppen soll bis Oktober 2019 laufen. Vorbereitet wurde die Veranstaltung von Vertretern aus Vereinen und Einrichtungen, bei denen wir uns an dieser Stelle nochmal herzlich bedanken möchten. Durch ihre Unterstützung und die Arbeit der Teilnehmenden hatten wir einen erfolgreichen Start in den nun folgenden Prozess.

Projektgruppe Zusammenlebenbewegen


Woher kommt die Idee für das Vorhaben?
Das Land Baden-Württemberg fördert 23 Kommunen für eine vorbildhafte Beteiligungs- und Engagementkultur vor Ort, die alle Bevölkerungsgruppen einschließt. Meßkirch hat die Teilnahme an diesem Programm beantragt und wurde ausgewählt.
Bis Oktober 2019 sollen Projekte für Meßkirch entwickelt und umgesetzt werden. Ein erster Schritt ist die anstehende Beteiligungsveranstaltung, wo ein kraftvolles Zukunftsbild entwickelt wird.

Kontakt:
Stadt Meßkirch
Bürgerbüro
Martina Eisele
Integrationsbeauftragte
martina.eisele@messkirch.de
Telefon 07575/ 206-64

Die Vorbereitungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Vereinen und Institutionen hat sich bereits einige Male getroffen. Auf dem Foto sind ein Teil der Personen zu sehen, die der Einladung der Integrationsbeauftragen der Stadt, Frau Martina Eisele (links im Bild), gefolgt sind. Vertreten waren z.B. Sportvereine, Kitas, GHV, Schulsozialarbeit, Türkischer Kulturverein, Caritas, Kirchen, Verwaltung, Gemeinderat, Schulen, Narrenzunft, Flüchtlingshelferkreis usw.
 Vorbereitungsgruppe_ZusammenLebenBewegen


Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
ZusammenLebenBewegenLogo
Rathaus-Giebel
Bürgerbüro Eingangstafel