Stadtsanierung

Am 16. Oktober 2018 wurde der Satzungsbeschluss zum förmlich festgelegten Sanierungsgebiet "Altstadt-Erweiterung II"  gefasst.

Vorrangiges Sanierungsziel ist die Aufwertung des Bereichs und seine Stabilisierung für die Zukunft in struktureller und gestalterischer Hinsicht als Teilbereich der Innenstadt. Die Zentrumsfunktion der Altstadt soll gestärkt werden .Eine altersgerechte Wohnraumversorgung ist sicherzustellen. Zur Attraktivitätssteigerung sind die öffentlichen Räume aufzuwerten.

Die Entwicklung von Wohnraum ist ein wesentliches Sanierungsziel. Dabei geht es neben der Verbesserung der bestehenden Wohnqualität auch um die Neuschaffung durch Neuordnung und Umnutzung.

Ferner sollten in der Altstadt auch die Grundversorgung mit Artikeln des täglichen Bedarfs, die medizinische Grundversorgung sowie Dienstleistungsangebote erhalten bleiben.

Das förmlich festgelegte Sanierungsgebiet Altstadt-Erweiterung II finden Sie hier in einer Karte (PDF).

Sanierungswilligen Gebäudebesitzern erhalten fachkundige Auskünfte bei Reschl Stadtentwicklung GmbH & Co. KG:

Frau Corinna Götz
Telefon: 0711 / 220041-19
Emailadresse: corinna.goetz@reschl-stadtentwicklung.de

Die Erhaltungs- und Altstadtsatzung

Die Altstadtsatzung der Stadt Messkirch wurde aktualisiert und in einigen Punkten geändert und ergänzt:

Mögliche Fenster, Schaufenster und Mauerwerksarbeiten werden durch Einbeziehung der aktuellen Regeln der Technik, sowie Materialien erleichtert.
Der Bezug auf das Orts- und Straßenbild erhält einen erhöhten Stellenwert.
Die Baurechtsbehörde und das Stadtbauamt werden in die Lage versetzt, Verstöße zu
ahnden, sowie eine Fertigstellung unvollendeter Maßnahmen zu verlangen.
Die verfügbare Art der Werbebeschriftung wird erweitert und aufgelockert, der Geltungsbereich wird erweitert.

Die Erhaltungs- und Altstadtsatzung(PDF) in der aktuell gültigen Fassung und den Geltungsbereich(PDF) dieser finden Sie unter den jeweiligen Verlinkungen.