de Sprache
Dienstag, 21.08.2018 / 19:55 Uhr
Bürger / Leben in Meßkirch / Migration & Integration / Integration in Meßkirch

Integration in Meßkirch - Zusammenleben in Vielfalt

Integration ist eine gesellschaftliche Querschnittsaufgabe.

Sie betrifft alle Altersgruppen und alle Lebensbereiche in einer Kommune:
Familie, Kindergarten, Schule, Ausbildung, Arbeit, Wohnen, Gesundheit, Kultur usw.
 
Integration ist gelungen, wenn alle Einwohner in einer Gemeinde oder Stadt am gesellschaftlichen Leben beteiligt sind und ihre individuellen Potenziale und Chancen ausschöpfen können und sich damit auch für die Belange der Allgemeinheit einsetzen.
 
In Meßkirch leben über 55 verschiedene Nationalitäten.
 
Die damit verbundenen Aufgaben zu koordinieren und umzusetzen ist Aufgabe der Integrationsbeauftragten.

Netzwerkarbeit Zusammenarbeit mit Vereinen, Beratungsstellen, Kirchen. Koordinierung Haupt- und Ehrenamt  usw.
Entwicklung von Projekten und Maßnahmen Neue Projekte und Maßnahmen vor Ort oder in Zusammenarbeit mit dem Landkreis und anderen Trägern entwickeln und begleiten.
Gremienarbeit Flüchtlingshilfe Meßkirch, AK Integration Landkreis u.w.
Öffentlichkeitsarbeit Interkultureller Newsletter, Pressetexte, Bürgersprechstunde, Auftritt Website, Flyer, Werbung Veranstaltungen, Integrationsbericht usw.
Beratung Erstberatung für neu zugezogene Migranten. Bei Bedarf Weiterleitung an Beratungsstellen (z.B. Migrationsberatung und Jugendmigrationsdienst Caritas).
Ansprechpartnerin für Fragen und Konfliktthemen in Kindergarten, Schule, Vereinen usw.


Ansprechpartnerin Meßkirch

Martina Eisele

Dienstag, 9:00 – 12:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Bürgerbüro, Hauptstraße 25-27, Erdgeschoss

Bürgersprechstunde  in Ostrach
Donnerstag, 9:00 – 12:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Gemeinde Ostrach, Altes Rathaus, Hauptstraße 17, Erdgeschoss
Tel: 07585-300-46, Email: eisele@ostrach.de

Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch