en Language
Thursday, 24.06.2021 / 08:22

Die Johann-Nepomuk-Kapelle – ein Kleinod der Gebrüder Asam

1729 erhielt der Meßkircher Fürst Froben Ferdinand zu Fürstenberg vom Erzbischof von Prag Reliquien des tschechischen Märtyrerpriesters. Johann Caspar Bagnato entwarf eine Rundkapelle, für die Ausstattung gewann der Fürst die beiden berühmtesten Künstler seiner Zeit, Cosmas Damian und Egid Quirin Asam aus München.

In der Woche des 16. Mai werden jedes Jahr die Reliquien aufgedeckt und ausgestellt.

Weitere Informationen:

  • Dauer:
    1 Stunde
  • Kosten:
    1,50 Euro pro Person


stay in contact

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • D-88605 Meßkirch