Veranstaltung

Zum 50. Geburtstag. Bildnerische Perspektiven des Landkreises Sigmaringen

Judith Kösel, Der Landkreis Sigmaringen als Keramikrelief 2023
So., 12. November 2023 bis So., 17. März 2024

56 Kunstwerke portraitieren den Landkreis Sigmaringen
^
Beschreibung

Als letzten Höhepunkt im Kulturprogramm zum 50. Geburtstag des Landkreises Sigmaringen in seiner heutigen Gestalt wird am Sonntag, 12. November 2023, 11 Uhr, in der Kreisgalerie Schloss Meßkirch die Ausstellung „Kreis-Bilder. Der Landkreis Sigmaringen im Blick der Kunst“ eröffnet. Zu sehen sind insgesamt 56 Kunstwerke von insgesamt 13 Kunstschaffenden, die sich mit jeweils eigener Bildsprache mit dem Landkreis Sigmaringen, seiner Landschaft, Geschichte und Architektur, seinem literarischen und künstlerischen Erbe, mit ausgewählten Menschen und ihrer Haltung zum Leben auseinandersetzen. Sieben der Kunstschaffenden wurden eigens zum Kreisjubiläum mit bildnerischen Portraits des Landkreises beauftragt, die weiteren Arbeiten entstammen den Kunstsammlungen des Kreises und der Stadt Bad Saulgau.

Bei der Vernissage führt nach der Begrüßung durch Landrätin Stefanie Bürkle Kreisarchivar Dr. Edwin Ernst Weber in die von ihm konzipierte Ausstellung ein. Wolfram Karrer begleitet die Ausstellungseröffnung am Akkordeon. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der für 5 Euro in der Kreisgalerie, beim Kreiskulturamt und im Buchhandel erhältlich ist. Die Ausstellung ist bis 17. März 2024 in der Kreisgalerie jeweils von Freitag bis Sonntag sowie feiertags von 14 bis 17 Uhr zu sehen. An den Sonntagen, 17. Dezember, 28. Januar und 17. März werden jeweils um 15 Uhr Sonderführungen angeboten.

Zu sehen sind in der Ausstellung Radierungen des ukrainischen Künstlers Wolodimir Bakhtow und des in Landkreis und Region bekannten Eckhard Froeschlin, die beide die anspruchsvolle Grafiktechnik virtuos beherrschen. Mit dem Vertreter einer zeitgenössischen Dokumentarfotografie Claudio Hils und der Sängerin Alexandra Hofmann, die innovativ das Bildgenre der „Smartographie“ entwickelt hat, sind sodann zwei Fotografen vertreten. Weitere Teilnehmerinnen sind die international mit performativen und installativen Projekten auftretende Regina Frank sowie die Keramikerin Judith Kösel mit ihren erzählerisch überschäumenden Bildfindungen. Die Runde wird beschlossen von Roland Kappel, einem über den Landkreis hinaus erfolgreichen Vertreter der „outsider-art“, mit Aquarell-Ansichten des Landkreises.

Sieben Kunstaufträge und drei thematische Zugänge

Die insgesamt 44 Arbeiten dieser sieben Künstlerinnen und Künstler werden in der Ausstellung durch drei thematische Zugänge ergänzt: Zum einen werden vier zeitgenössische Stadtansichten von Bad Saulgau von Norbert Stockhus, Nikolaus Mohr, Eckhard Froeschlin und Helm Zirkelbach mit sich markant unterscheidenden Blickperspektiven, Bildsprachen und Techniken kontrastiert. Das zweite Thema ist der Altbau des Sigmaringer Landratsamtes, der von Margot Bauer, Sigurd Lange und Nikolaus Mohr in 1987 entstandenen Ansichten erfasst wurde. Aufnahme in die Ausstellung hat schließlich noch ein gleichfalls zum Landkreis-Jubiläum entstandenes Filmprojekt gefunden mit drei den Landkreis portraitierenden Dokumentarfilmen von Andrea Behrendt, Alina Cyranek und Tobias Müller sowie einem von der Künstlerin Carola Riester zusammen mit einer Grundschulklasse hergestellten liebenswerten Animationsfilm.

In der Zusammenschau der insgesamt 56 Beiträge ergibt sich ein faszinierendes Panoptikum eines landschaftlich, geschichtlich und kulturell reichen Landkreises. Kritische Auseinandersetzungen mit Fortschrittswunden und den Abgründen der nationalsozialistischen Gewalt- und Unrechtsherrschaft in der Erinnerungskultur sind ebenso vertreten wie Rückgriffe auf das literarische und künstlerische Erbe im Landkreis, Portraits ausgewählter Persönlichkeiten und die Dokumentation von Städten und ihrer Architektur. Besonderes Interesse verdienen zwei in Gestaltung und Technik höchst unterschiedliche Wimmelbilder: Das dem magischen Realismus zuzuordnende Saulgauer Stadtpanorama von Norbert Stockhus und das überbordend erzählerische Landkreisrelief von Judith Kösel. Beide laden zum Verweilen, Staunen, Entdecken und Verlieren in einer wundersamen Bilderwelt ein.

^
Veranstaltungsort
^
Veranstalter
^
Download
Weitere Informationen finden Sie hier: Faltblatt zur aktuellen Ausstellung (PDF)
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken