Stadtführung: So wichtig wie heute das Internet! Meßkirch und die Ablachtal-Bahnlinie im 19. Jahrhundert

Postkarte mit Stadtbild und Grußworten
So., 22. Mai 2022
13:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit


^
Beschreibung

So wichtig wie heute das Internet! – Meßkirch und die Ablachtal-Bahnlinie im 19. Jahrhundert

Am 3. Februar 1870 kommt der erste Zug aus Richtung Radolfzell in Meßkirch an, bis 1873 sind die Strecken nach Sigmaringen und Mengen fertiggestellt. Jubel und Neugierde sind groß, aber auch Skepsis und Unsicherheit – das Eisenbahnzeitalter beginnt!

Meßkirch liegt jetzt am deutschen Bahnnetz, einer der wichtigsten Infrastrukturmaßnahmen, die im Kaiserreich eingeführt werden. Wie verändert sich dadurch die Gesellschaft und die Stadt? Welche Vor- und Nachteile bringt diese neue Situation? Wie reagieren die Menschen darauf? Und: Warum wäre das Stadtbild ohne die Eisenbahn ein ganz anderes?

Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in die sog. Gründerzeit und erfahren Sie am Beispiel Meßkirchs, wie entscheidend sich die Welt damals in Deutschland auch durch den Bau der Eisenbahn verändert hat. Während der Führung berichtet eine Frau des 19. Jahrhunderts authentisch von ihrem Leben in Meßkirch.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite der Biberbahn: www.biberbahn.de.

^
Veranstaltungsort
^
Treffpunkt

Bahnhof in Meßkirch (Parkplatz bei der Haltestelle der Biberbahn, beim Gebäude der Metzgerei Knoll; Bahnhofstraße 6). Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.

^
Kosten

7,00 Euro pro Person (2,00 Euro Ermäßigung bei tagesaktuellem Bahnticket)

^
Hinweise

Anmeldung erforderlich: Tourist-Information Meßkirch, tourismus@messkirch.de, Tel.: 07575 206 1422

Es gilt die jeweils aktuelle Corona-Verordnung.


^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken