de Sprache
Mittwoch, 29.03.2017 / 23:03 Uhr
Wirtschaft & Bauen / Bauen / Förderprogramm Neues Meßkirch

Förderprogramm Neues Meßkirch

Die Stadt Meßkirch gewährt nach Maßgabe dieser Richtlinie

Zuwendungen für private Maßnahmen

die eine nachhaltige städtebauliche und klimaorientierte Entwicklung der Stadt und Stadtteile fördert, um den Folgen des demographischen Wandels und des Klimawandels zu begegnen. Gefördert werden folgende Maßnahmenschwerpunkte:
  • Kauf von Gebäuden in der Gesamtstadt,
  • Neubau von Gebäuden in der Gesamtstadt,
  • Rückbau von Gebäuden in der Gesamtstadt ,
  • Barrierefreier Umbau von Gebäuden in der Gesamtstadt ,
  • Energetische Sanierung von Gebäuden in der Gesamtstadt ,
  • Bepflanzung von Freiflächen in der Gesamtstadt,
  • Fassadenbegrünung von Gebäuden in der Gesamtstadt,
  • Fassadengestaltung von Gebäuden im historischen Altstadtbereich
  • Wiederbelebung gewerblich genutzter Leerstandsgebäude in der Gesamtstadt.
Ein zentrales Ziel der Stadt Meßkirch ist es, Antragsteller mit Hilfe dieses Förderprogramms für eine ganzheitliche Sichtweise und für ein nachhaltiges Handeln im Hinblick auf die Themen „Innenentwicklung“ und „Klimaschutz“  beim privaten Hausbau zu sensibilisieren.
Eine erste ganzheitliche Beratung durch das Stadtbauamt mit Hilfe einer Checkliste bildet daher eine wichtige Grundvoraussetzung, um in den Genuss der Zuwendungen des Förderprogramms „Neues Meßkirch“ zu kommen.
Ein Anspruch auf Gewährung der Zuwendung besteht nicht, vielmehr entscheidet die Stadt Meßkirch als Bewilligungsbehörde aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel. Jährlich wird überprüft, ob die beabsichtigten Ziele des Förderprogramms mit der Förderrichtlinie erreicht werden.

Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
Wegweiser in der Innenstadt
Schaukasten
Rathaus-Giebel