de Sprache
Donnerstag, 24.06.2021 / 07:54 Uhr
Tourismus / Sehen & Staunen / Der Badische Geniewinkel / Anita und Alexandra Hofmann

Anita und Alexandra Hofmann

Portrait Anita und Alexandra Hofmann Text Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Textext Text Text Text Text
sfdsgdgdfg
Sie sind auf den größten Showbühnen aktiv. Bezaubern mit ihrer Musik die Menschen - egal ob deutschlandweit oder auch über die Grenzen hinaus. Und überall wo Anita & Alexandra Hofmann erscheinen, fällt meist auch der Name Meßkirch. Das Städtchen ist seit Ende der 1980er Jahre die Heimat der beiden charmanten Sängerinnen. Hier wohnen beide mit ihren Familien und den Eltern - Haus an Haus.

Wenn sie nicht unterwegs sind, beteiligen sich Anita und Alexandra rege am städtischen Leben. Dazu gehört neben dem Bummel durch die Altstadt auch regelmäßig der Besuch auf dem Wochenmarkt. Die Hofmann-Schwestern zeigen sich dabei auch sehr bürgernah. Da wird beim Spaziergang durch den Hofgarten auch mal ein Schwätzchen gehalten oder beim nächsten Fußballspiel die örtliche Mannschaft kräftig angefeuert. Fußball spielt vor allem in der Familie von Alexandra eine große Rolle. Ihr Mann und die beiden Söhne sind große Fußballfans, wobei Alexandras Kinder auch selbst aktiv dem Ball hinterherrennen, wenn sie in Meßkirch nicht gerade die Schulbank drücken.

Von Kindesbeinen an leben die Hofmann-Schwestern im Ortsteil Igelswies. Von hieraus nahm ihre erfolgreiche Karriere ihren Lauf. Als namhafte Botschafterinnen und Repräsentantinnen der Stadt wurde ihnen im Jahr 2003 eine ganz besondere Ehre zuteil. Zum 15jährigen Bühnenjubiläum wurden Anita und Alexandra zu Ehrenbürgerinnen der Stadt Meßkirch ernannt. Sie sind damit die ersten Frauen, denen diese Ehre zuteil wurde. Beide verstehen diese Auszeichnung nicht nur als Ehre sondern auch als weiteren Ansporn, diese Heimatverbundenheit weiter zu leben und sich in und für die Stadt Meßkirch zu engagieren. So wurde mit einem Konzert beispielsweise auch der Bauförderverein der örtlichen St. Martinskirche unterstützt. Auch zum besseren Verständnis der Generationen machen sich die beiden stark. So ist es Anita mit ihrem Projekt „Alt – Jung“ ein Herzensanliegen, Menschen in Alten- und Pflegeheimen mit jungen Menschen zusammenzubringen. Viel soziales Engagement unterstützt auch der neu gegründete Charity-Verein der Hofmann-Schwestern. Er wird „Herz an Herz“ genannt und sagt damit schon aus, auf was es Anita und Alexandra Hofmann generell ankommt: Herz zu haben und Herz zu zeigen. Für sich, für die Menschen und natürlich auch für die Heimatstadt Meßkirch, der die beiden Schwestern bis heute treu geblieben sind. Denn nur in Meßkirch können sie nach ihren vielen Auftritten so richtig abschalten und Bodenhaftung tanken.

Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
Logo i-Marke Geprüfte Touristinformation -
Zertifiziert vom Deutschen Tourismusverband e.V.