de Sprache
Mittwoch, 12.12.2018 / 18:50 Uhr
Tourismus / Sehen & Staunen / Burg Wildenstein

Burg Wildenstein

Auf einem Felsen, hoch über der jungen Donau, thront das Wahrzeichen der Gemeinde Leibertingen, die Burg Wildenstein.

Die am Steilabfall zur Donau liegende Burg ist eine der besterhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlagen.

Die Burg Wildenstein soll im Jahre 1077 in einem Jahrbuch des Klosters Beuron als Grenze der eigenen Besitztümer genannt worden sein, was allerdings nicht ganz erwiesen ist. Die jetzige Burg stammt in ihrem Ursprung mit Sicherheit aus dem 13. Jahrhundert, von dessen Ende bis zum Ende des 15. Jahrhunderts die Burg im Besitz der Grafen von Zimmern war. Gottfried Werner von Zimmern baute die Burg zu einer Wehranlage um. 
Von 1628 bis 1971 war die Burg in Besitz der Fürsten zu Fürstenberg. Sie diente in der Zeit von 1744 bis 1806 als fürstenbergisches Staatsgefängnis. 

Seit 1971 ist die Burg Eigentum des Deutschen Jugendherbergswerk und dient heute als Jugendherberge. 

Burg Wildenstein
88637 Leibertingen
07466 411
07466 417
E-Mail senden / anzeigen

Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
Logo i-Marke Geprüfte Touristinformation -
Zertifiziert vom Deutschen Tourismusverband e.V.
Ausblick vom Brandfelsen auf die Burg Wildenstein
Burg Wildenstein
Burg Wildenstein