de Sprache
Donnerstag, 02.04.2020 / 23:39 Uhr
Bürger / Aktuelles / Nachrichten / Nachricht

Nachricht

Richtiges Verhalten aufgrund Corona


Liebe Kinder und Jugendliche,
 
es ist eine besondere Situation für euch. Die Schule ist geschlossen, ihr seid nun für 5 Wochen zu Hause, sollt dort lernen. Da fällt euch vielleicht die Decke auf den Kopf und ihr habt wahrscheinlich das Bedürfnis, euch mit euren Freunden zu treffen.
 
Doch genau das sollt ihr nicht tun. Ihr fragt euch warum?
 
Auch in Deutschland breitet sich das Corona-Virus immer weiter aus. Kindern wird das Virus kaum gefährlich und auch für die meisten Erwachsenen ist es eher harmlos, wenn sie sich damit anstecken. Doch Experten warnen, dass man das Virus trotzdem nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Denn gerade für ältere und kranke Menschen kann es lebensgefährlich sein. Deshalb sollten alle auf sich und andere Acht geben, damit das Virus sich nicht so schnell ausbreiten kann. Denn es kann bis zu 14 Tagen dauern, bis das Virus ausbricht. Obwohl ihr euch vollkommen gesund fühlt kann es sein, dass ihr das Virus in euch tragt und andere ansteckt.
 
Je langsamer sich das Corona-Virus ausbreitet, desto besser. Die Krankenhäuser können mit vielen infizierten Personen auf einmal nicht umgehen.
 
Deshalb: Je weniger Kontakte zu anderen Menschen, desto besser!
 
Egal ob draußen oder drinnen:
Trefft euch bitte nicht mit anderen – egal welchen Alters.
 
Ab sofort müssen wir deshalb alle Spielplätze sperren. Dies hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihren Leitlinien festgelegt und die Landesregierung von Baden-Württemberg gestern so beschlossen.
 

 
Bitte beachtet außerdem folgende Punkte:
 
-       Wenn ihr auf andere Menschen trefft, haltet 2 Meter Abstand zueinander, verzichtet auf Berührungen wie Umarmungen, High Five, Händeschütteln, Knuddeln und Küsschen geben.
 
-       Wenn ihr niesen oder husten müsste, Abstand halten und in die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch niesen – das Taschentuch danach aber gleich wegschmeißen!
 
-       Berührt eure Augen, Nase und Mund so wenig wie möglich mit den Händen.
 
-       Wascht regelmäßig eure Hände 30 Sekunden lang gründlich mit Seife, auch auf den Handrücken und zwischen den Fingern. Vor allem vor dem Essen und wenn ihr nach Hause kommt. Extra Desinfektionsmittel solltet ihr lieber nicht zu häufig benutzen, Händewaschen ist ausreichend. Desinfektionsmittel sind vor allem in Krankenhäusern oder beim Kontakt mit Kranken sinnvoll.
 
Mehr Infos zu Corona findet ihr zum Beispiel hier:
https://www.zdf.de/kinder/logo/fragen-und-antworten-zum-coronavirus-100.html
 
Aktuelle Informationen mit vielen weiteren Links sind auch immer unter www.messkirch.de abrufbar.
 
Und Vorsicht:
Im Internet werden immer wieder Informationen über das Corona-Virus verbreitet, die falsch sind. Wenn ihr hier klickt, erfahrt ihr mehr dazu und wie ihr damit umgehen solltet:
https://www.zdf.de/kinder/logo/falsche-meldungen-zum-coronavirus-100.html
 
Vielen Dank für eure Mithilfe!
  
 
Arne Zwick,
Bürgermeister


Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
Rathaus-Giebel
Schaukasten
Rathaus Saal