de Sprache
Mittwoch, 12.12.2018 / 18:50 Uhr
Bürger / Aktuelles / Nachrichten / Nachricht

Nachricht

Musikfestwochen Donau-Oberschwaben 2019


Ein genüssliches Weihnachtsgeschenk, bei dem die Vorfreude andauert: bereits jetzt gibt es Karten für die ersten Konzerte der Musikfestwochen Donau-Oberschwaben 2019 zu erwerben.
 
Seit nunmehr 12 Jahren gehören die Musikfestwochen zum festen Bestandteil des oberschwäbischen Sommers: Von Mai bis Juli musizieren und agieren wieder wunderbare Künstler in den verschiedensten Musikstilen. Sie bespielen besondere, kulturhistorisch wertvolle Gebäude und Orte der gesamten Region. Ein stets wachsendes Publikum erfreut sich an der Symbiose von Musik, erstklassigen Ensembles und außergewöhnlichen Konzertorten.
 
Für die ersten vier Veranstaltungen 2019 hat der Vorverkauf nun begonnen:
 
11. Mai          18.00 Uhr      Obermarchtal           Oberschwäbische Klassik Oratorienchor RV
19. Mai          19.00 Uhr      Bad Saulgau            Duo-Abend Violine und Klavier               
29. Mai          20.00 Uhr      Meßkirch                   Kibardin Quartett – Tango Total  
28. Juni         19.00 Uhr      Ostrach                     Ungarisches Posaunenquartett Four Bones

 
-11. Mai 2019, 18 Uhr, Münster Obermarchtal: Oberschwäbische Klassik mit dem Oratorienchor Liederkranz Ravensburg und Solisten sowie der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben in stiltypischer Besetzung
In letzter Zeit werden die Schätze der klassischen Musik Oberschwabens vermehrt entdeckt und aufgeführt. In Obermarchtal kommen einige der gelungensten und anregendsten Werke  dieser Zeit zu Gehör: zwei Psalmkantaten von Justinus Heinrich Knecht, das Magnificat und Te Deum von Nikolaus Betscher sowie das Te Deum von Franz Josef Fehr – letzteres eine Wiedererstaufführung nach über 200 Jahren. Als stilistische Gegenüberstellung, verfasst in einem Stilmix der letzten 200 Jahre, kommt zudem Gregor Simons „Benediktusmesse“ zur Aufführung.
 
-19. Mai 2019, 19 Uhr, Bad Saulgau, Altes Kloster: Duo-Abend Violine und Klavier (Rezital)
Der international bekannte Violinist Alban Beikircher spielt, begleitet von der Prager Pianistin Andrea Mottlovà, berühmte Violinmusik aus den Anfängen des italienischen Virtuosentums bis ins 21.Jahrhundert, darunter Tartinis sagenumwobene Teufelstrillersonate.
 
-29. Mai 2019, 20 Uhr, Schloss Meßkirch, Open-Air im Schlosshof: Kibardin Quartett – Tango Total (inklusive Cateringt)
Im Kibardin-Quartett trifft südamerikanisches Temperament auf russische Seele. Die vier hervorragenden Musiker Mikhail Kibardin (Violine), Jens-Uwe Popp (Gitarre), Guido Jäger (Kontrabass) und Alexander Pankov (Bajan) machen eine ganz andere Seite von Russland hörbar und tauchen in die Tango-Welt des Bajanvirtuosen und Komponisten Efrim Jourist ein. Dieser schuf verblüffende, ausdrucksstarke Werke, getragen von schwelgerisch-melancholischen Melodien. Er bereicherte den Tango mit Gypsy-Jazz, Klassik und einer ganzen Bandbreite weiterer tänzerischer Einflüsse.

 
-28. Juni 2019, 19 Uhr, Ostrach, Open-Air vor der Kirche St. Pankratius: Four Bones Quartet (inklusive Catering)
Das ungarische Posaunenquartett Four Bones entstand im Jahre 2002, die Mitglieder studierten alle an der Musikakademie Budapest und haben sich ihrem eleganten und besonderen Instrument in jeder Hinsicht verschrieben. Die Band hat an zahlreichen Musikveranstaltungen und Festivals im In- und Ausland erfolgreiche Konzerte gegeben. Das Repertoire umfasst Werke von der frühen Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik des 21. Jahrhunderts, von klassischen Melodien über leichte Rythmen bis hin zum Jazz.
 
 
Telefonische Kartenbestellung unter 0700 16162626
Oder per Email: karten@musikfestwochen.de
Weitere Infos: www.musikfestwochen.de
 

Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
Rathaus-Giebel
Schaukasten
Rathaus Saal