de Sprache
Dienstag, 20.11.2018 / 15:43 Uhr

Menningen

Menningen –eigentlich ein Doppeldorf mit Leitishofen- ist seit dem Jahre 1974 ein Teilort von Meßkirch und liegt 601 Meter ü.d.M. östlich von Meßkirch im Ablachtal, das als Trennung zwischen Heuberg und Linzgau gilt. Der kleine Ort Leitishofen führt von der Ablach bis zur B 311 und wurde im Jahre 1932 mit dem größeren Ortsteil Menningen zusammengeschlossen.  In den 70-er und 80-er Jahren erfolgte ein Strukturwandel, wodurch das Dorf sich mehr zum Wohnort entwickelte und sich infrastrukturelle Veränderungen im Bereich der Landwirtschaft ergaben. Die Reformen brachten es im Jahre 1974 mit sich, dass Menningen in einem freiwilligen Eingliederungsvertrag zu Meßkirch stimmte und somit wie Meßkirch vom ehemaligen badischen Landkreis Stockach dem hohenzollerschen Landkreis Sigmaringen zugeordnet wurde.

Ortssanierung

Im guten Einvernehmen zwischen der Ortschafts- und Stadtverwaltung, wie auch den ortsansässigen Vereinen wurde 1981/82, das ehemalige Schulhaus in einen Gemeindesaal umgebaut. In einer über dreijährigen Bauzeit wurde die komplette Ortssanierung mit Wasserversorgung, Kanalisation, sowie die Straßen und Gehwege durch den ganzen Ort angelegt. Eine Investition von über 9,0 Millionen, die mit finanzieller Unterstützung des Landes Baden-Württemberg, dem Landkreis Sigmaringen, der Stadt Meßkirch und der Einwohnerschaft von Menningen zustande kam.

Sehenswertes

Für Besucher von Menningen bietet sich heute neben dem inmitten des Dorfes angelegten Dorfplatzes ein Kinderspielplatz, sowie eine gepflegte Sportanlage beim Gemeindehaus. Als das dörfliche Kleinod gelten der Marienbrunnen und die Dorfkirche St. Johannes der Täufer, wie auch das ehemalige Wasserschloss. Ebenfalls bekannt sind die 14-Nothelferkapelle, auch schlicht „das Käppelle“ genannt, und das nahe liegende Soldatengrab, das an die Schlacht bei Meßkirch 1800 erinnert.

Die hügelige Landschaft um Menningen über herrliche Felder, Wiesen und große Waldungen zeigen Wanderer und Spaziergängern die Vielfalt der Natur. „Das Felsentäle“ nördlich von Menningen ist ein kleines naturbelassenes und wild romantisches Gebiet, das Felsformationen zeigt, die durch Millionen von Jahren entstanden sind. Aufgestellte Ruhebänke laden zum Verweilen ein. Das Landgasthaus zum Adler in Leitishofen bietet einen gemütlichen Treffpunkt für Speis´ und Trank.

Aktives Menningen

Obwohl Menningen ein Teilort der Stadt Meßkich ist, zu dem sich auch die Einwohnerschaft bekennt, ist dennoch eine gewisse Eigenständigkeit geblieben. Das trifft besonders auf das rege Vereinsleben zu. Neun Vereine und Gruppen sind derzeit in verschiedenen kulturellen, sportlichen und sozialen Bereichen aktiv. So herrscht das ganze Jahr über ein emsiges Treiben im ehemaligen Schulhaus, dem heutigen Gemeindesaal.  In Gemeinschaftsarbeit wurde schon Vieles zum Wohle der Einwohnerschaft geschaffen. Kleine und große Feste werden im Dorf gefeiert, bei dem sich die Vereine auch gegenseitig unterstützen und aushelfen.

Bleiben Sie in Kontakt

  • Stadt Meßkirch
  • Conradin-Kreutzer-Straße 1
  • 88605 Meßkirch
Dorfstrasse in Menningen
Kinder am Brunnen
Kinder am Brunnen