Die Ablachtalbahn: Für Güterverkehr und Sonderzüge

Die Stadt Meßkirch betreibt die 39 Kilometer lange Ablachtalbahn von Mengen nach Stockach als öffentliche Bahnstrecke.

Nutzen Sie unsere Strecke für den Güterverkehr: für Verladung von Fracht oder als Umleitungsstrecke zwischen Ulm und Bodensee. Auch für Sonderzüge ist die Ablachtalbahn ideal geeignet; mit entsprechend Vorplanung können Sie auch längere Aufenthalte an einem unserer Haltepunkte beantragen.

Im Sommer immer sonntags und feiertags gehen öffentliche Ausflugszüge zwischen Radolfzell, Stockach, Meßkirch und Mengen auf die Strecke – unter dem Namen Biberbahn: „Erfahren“ Sie unsere Region auf neuen Wegen: entspannt, umweltfreundlich und gerne auch mit Fahrrad. Ausflugstipps und Fahrpläne finden Sie unter www.biberbahn.de.

Unsere Anlagen für Güterzüge

Für den lokalen Güterverkehr bieten wir folgende Lade- und Umschlag-Möglichkeiten an:

  • Krauchenwies: Hier steht am Gleis 4 eine Ladestraße, deren Flächen von einem Güterkunden in Eigenregie betrieben werden, zur Verfügung. Auf der Ladefläche wird vor allem Stammholz umgeschlagen. Das Gleis 3 und ein Teil des Gleises 2 sind als Abstell- und Rangiergleise nutzbar.
  • Sauldorf: Verlademöglichkeit am durchgehenden Hauptgleis der Ablachtalbahn und ggf. an einem der Nebengleise auf Anfrage.
  • Schwackenreute: Hier bestehen am Hauptgleis, an den Nebengleisen 2 und 3 sowie am ehemaligen Streckengleis Richtung Pfullendorf diverse Verlademöglichkeiten

Mehr Informationen zu Güterverkehrseinrichtungen, Ladestellen und Abstellgleisen finden Sie hier (PDF).

Ideal für Reisesonderzüge

Gerne sind Sie uns willkommen mit Ihrem privaten oder öffentlichen Sonderzug. Außerhalb der Verkehrstage der Biberbahn haben Sie bei uns freie Bahn für Ihren eigenen Zug! Haltepunkte mit ca. 50 bis 60 m Nutzlänge bestehen in Stockach (Betreiber: SWEG / Landkreis Konstanz), Sauldorf, Bichtlingen, Meßkirch und Menningen-Leitishofen sowie schließlich in Mengen (Betreiber: Deutsche Bahn).

Betriebsführung und technische Details

Die Strecke wird derzeit im Zugleitbetrieb nach der Fahrdienstvorschrift für Nichtbundeseigene Eisenbahnen (FV NE) betrieben.

 
Von Stockach bis Schwackenreute liegt die Streckenklasse C 4 vor. Von Schwackenreute bis Mengen liegt die Streckenklasse D 4 vor.
 
In Stockach besteht Anschluss an die Strecke Stockach – Stahringen (– Radolfzell) des Landkreises Konstanz. In Mengen besteht Übergang zum Streckennetz der Deutschen Bahn (VzG-Strecke 4550 Sigmaringen – Herbertingen – Aulendorf). Infrastrukturanschlussgrenzen bestehen in Stockach in Bahnkm 17+859 (EIU Landkreis Konstanz) und in Mengen in Bahnkm 55+934 (DB Netz AG).
 
Nähere Informationen zur Strecke und der Betriebsführung entnehmen Sie bitte unseren Schienennetz-Nutzungsbestimmungen, besonderer Teil (SNB-BT)!

Stellungnahmeverfahren

Hiermit veröffentlichen wir den Entwurf unserer Entgeltliste und Entgeltgrundsätze als Teil unserer SNB-BT zur Stellungnahme durch die Zugangsberechtigten gem. § 19 Abs. 2 Satz 1 ERegG. Trassenpreise sowie Preise für Sonderleistungen Fahrplanjahr 2023/2024 (PDF)

Die Zugangsberechtigten können ab Veröffentlichung einen Monat lang zu den SNB bzw. deren Änderungen schriftlich Stellung nehmen: Die Stellungnahme reichen Sie ein bei: Stadt Meßkirch, Eisenbahninfrastrukturunternehmen Ablachtalbahn

Conradin-Kreutzer-Straße 1

88605 Meßkirch

Nutzungsbestimmungen und Entgelte

Schienennetz-Nutzungsbedingungen, allgemeiner Teil (PDF)

Schienennetz-Nutzungsbedingungen, besonderer Teil (PDF)

Trassenpreise sowie Preise für Sonderleistungen, Anlage 1a der SNB-BT (PDF)

Betrieblich-technisches Regelwerk, Anlage 2 der SNB-BT (PDF)

Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen, allgemeiner Teil (PDF)

Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen, besonderer Teil (PDF)

Stations- und Anlagenpreise, Anlage 1b der SNB-BT (PDF)

Grundsatzinfrastruktur-Nutzungsvertrag (Formular bitte vor Ausdruck elektronisch ausfüllen!) (PDF)

Eine alte schwarze Dampflok steht vor dem Bahnhof in Meßkirch. Viele Menschen warten auf dem Bahnsteg.
 
Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Lösung Ihrer Transport- und Logistikfrage!
Bitte fragen Sie uns:

 
 
Stadt Meßkirch
EIU Ablachtalbahn  
Conradin-Kreutzer-Straße 1
88605 Meßkirch
Telefon: 07575 / 206 - 1410
Fax: 07575 / 206 – 1190
Emailadresse: eisenbahn@messkirch.de

Ablachtalbahn - Karte